Beirat zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Hessen 2014

Datum: 18. Dezember 2014
Veranstaltung: 31. Beiratssitzung
Ort: HMUKLV, Mainzer Straße 80, 65189 Wiesbaden, Raum 014
Zeit: 13.30 Uhr 

Initiates file downloadEinladung PDF 137 KB

Initiates file downloadProtokoll PDF 599 KB

zu TOP 2  
Dr. Georg Berthold: Initiates file downloadInformationen zum Endbericht des Forschungsprojektes AGRUM+ Weser und speziell zu Stickstoff PDF 2,97 MB
Dr. Peter Seel: Initiates file downloadInformationen zum Thema Phosphor im Endbericht des Forschungsprojektes AGRUM+ Weser PDF 571 KB

zu TOP 4  
Ute Helsper: Initiates file downloadInternet-Anwendung zur EG-Wasserrahmenrichtlinie - Vorstellung des neuen WRRL-Viewers PDF 2,82 MB

In der 30. Sitzung des Beirats am 09. September 2014 gab es unter TOP 2 zwei Fragen, die in der Sitzung nicht abschließend geklärt werden konnten.

So sprach Herr Klein bei Hauptkapitel 2 „Signifikante Belastungen und anthropogene Auswirkungen auf den Zustand der Gewässer“ das verzögerte und teilweise nicht mehr stattfindende Auftreten von Wasserpflanzen in der Lahn an und vermutete einen Zusammenhang mit dem Einsatz von Spritzmitteln bzw. deren langer Halbwertszeiten. Herr Koch fragte nach, ob diesbezüglich in der Lahn Messungen vorgenommen wurden. Herr Dr. von Keitz erläuterte, dass im speziellen Fall eine Rückkoppelung mit dem HLUG möglich sei. In der Angelegenheit wurde das HLUG um einen Bericht gebeten, der hiermit bereitgestellt wird:

Initiates file downloadBericht "Ursachenermittlung zum fehlenden Auftreten von Wasserpflanzen in der Lahn" PDF 414 KB

Zum vorstehenden Bericht gibt es nun noch einen Nachtrag, in dem Ergebnisse des Jahres 2014 verwertet wurden:

Initiates file downloadNachtrag zum Bericht "Ursachenermittlung zum fehlenden Auftreten von Wasserpflanzen in der Lahn" PDF 423 KB

Weiterhin bat bei Hauptkapitel 4 „Überwachung und Zustandsbewertung der Wasserkörper und Schutzgebiete" hinsichtlich der Abbildung 4.26 Frau Dr. Mothes-Wagner um Aufnahme eines Hinweises auf Änderung des Bewertungsverfahrens, da sich ja die Gewässerstruktur nicht verändert habe. Somit wäre eine Verschlechterung der Einstufung deutlich erklärt. Herr Dr. Paulus (GfG) merkt an, dass nach Renaturierungen häufig erst Verschlechterungen eintreten, da es eine gewisse Entwicklungszeit benötigt, in der sich dann die Morphologie (und damit die Biologie) verbessert.“

Zu diesem Thema wird hier ein Sachstandsvermerk bereit gestellt:  

Initiates file downloadVermerk "Strukturgütekartierung 2012/2013-Überprüfung bedeutsamer Abweichungen zur Kartierung 1998" PDF 11 KB


Datum: 10. Juni 2014
Veranstaltung: 29. Beiratssitzung
Ort: HMUKLV, Mainzer Straße 80, 65189 Wiesbaden, Raum 014
Zeit: 13.30 Uhr 

Leitet Herunterladen der Datei einEinladung PDF 135 KB
Leitet Herunterladen der Datei einProtokoll DOC 240 KB

zu TOP 2  
 Dr. Annett Steinführer: Leitet Herunterladen der Datei einEvaluierung der WRRL-Gewässerschutzberatung in Hessen: Auswirkungen auf Wissen und Handeln von Landwirten – Ausgewählte Ergebnisse der Landwirtebefragung 2013 PDF 983 KB
zu TOP 3  
 Dr. Georg Berthold: Leitet Herunterladen der Datei einSachstand der Umsetzung WRRL im Bereich Grundwasser PDF 4,4 MB
Zu TOP 4  
 Dr. Arnold Quadflieg:Leitet Herunterladen der Datei ein LAWA-Aktivitäten zu „Gewässerschutz und Landwirtschaft PDF 177 KB
 Leitet Herunterladen der Datei einLAWA Positionspapier Gewässerschutz und Landwirtschaft – Anforderungen an eine gewässerschonende Landbewirtschaftung aus der Sicht der Wasserwirtschaft PDF 212 KB

Datum: 08. April 2014
Veranstaltung: 28. Beiratssitzung
Ort: HMUKLV, Mainzer Straße 80, 65189 Wiesbaden, Raum 014
Zeit: 13.30 Uhr 

Leitet Herunterladen der Datei einEinladung PDF 99 KB
Leitet Herunterladen der Datei einProtokoll PDF 591 KB

zu TOP 3  
 Dr. Peter Seel: Leitet Herunterladen der Datei einDerzeitiger Sachstand zur Verminderung der Phosphorbelastung in den hessischen Fließgewässern PDF 2,7 MB